Pansexuell: Wenn das Geschlecht zur Nebensache wird

Klar gestellt: Was es bedeutet, pansexuell zu sein

Auch wenn das Wort auf den ersten Blick exotisch scheint, ist die Bedeutung von pansexuell doch einfach definierbar:

Als pansexuell wird jemand bezeichnet, der sich emotional oder physisch zu allen Geschlechtern hingezogen fühlt. Dies schliesst unter anderem Cisgender, Transgender, Agender und nicht konforme Geschlechter ein. Ursprünglich wurde der Begriff von dem griechischen Wort παν abgeleitet, was soviel bedeutet, wie "alles; ganz; gesamt". Pansexualität ist damit keine reine sexuelle Orientierung, sondern rückt zudem die intellektuelle Anziehung in den Vordergrund. 

Soweit, so gut. Jetzt wo wir wissen, was pansexuell bedeutet, fällt auf, dass der Begriff einige Ähnlichkeiten zur Definition von Bisexualität aufweist. 

Deshalb nehmen wir die Unterschiede jetzt etwas genauer unter die Lupe.

Bisexuell oder Pansexuell? Das ist der Unterschied

Die Definitionen von bisexuell und pansexuell überschneiden sich in einigen Punkten. Es gibt jedoch auch wichtige Unterschiede zwischen den beiden Identitäten.

Pansexuell

  • Im Grunde kann Pansexualität als Gegenkonzept zur heterosexuellen Zweierbeziehungen verstanden werden
  • Wenn man sich als pansexuell identifiziert, drückt dies klar aus, dass man das Geschlecht nicht als unbewegliches Konzept in Schwarz und Weiss sieht, sondern Graustufen zwischen männlichem und weiblichem Geschlecht existieren
  • Wichtig ist: stereotypische Geschlechterrollen werden abgelehnt. Das eigene Geschlecht ist dementsprechend frei definierbar, fluide und - im Grossen und Ganzen - vollkommen irrelevant

Bisexualität

  • Pansexualität ist von Bisexualität abzugrenzen, denn Bisexualität schliesst nur die mögliche Attraktion vom männlichen oder weiblichen Geschlecht mit ein
  • Genderfluidität wird nicht berücksichtigt
  • Wenn man sich als bisexuell identifiziert, bedeutet dies, dass man sich sowohl zu Menschen des eigenen Geschlechts, als auch des anderen Geschlechts hingezogen fühlt

Hier noch zwei konkrete Beispiele zur Veranschaulichung:  

Szenario 1: Eine Frau, die sich sexuell und emotional sowohl zu Männern, als auch zu Frauen hingezogen fühlt, ist? ...Richtig, bisexuell

Szenario 2: Eine Person, die sich nicht eindeutig einem Geschlecht zuordnen kann/ möchte findet eine andere Person aufgrund deren Persönlichkeit anziehend und achtet nicht auf deren Geschlechtsbezeichnung. Diese Person ist? ...Du hast es erraten, pansexuell

Diese Unterscheidungen sind es, die die Grenze zwischen Pansexualität und Bisexualität ziehen. Menschen, die sich selbst als pansexuell identifizieren, tun dies mit der Intention, um zu zeigen, dass sie sich zu verschiedenen Geschlechtern und sexuellen Identitäten hingezogen fühlen können, unabhängig davon, ob sie in diese Geschlechterrolle fallen oder nicht.

Der Begriff "Bisexualität" war dir mit hoher Wahrscheinlichkeit schon seit längerem bekannt, immerhin ist ein Buchstabe in LGBT+ dieser sexuellen Orientierung gewidmet. Aber wusstest du auch, dass sich immer mehr Menschen als pansexuell identifizieren und die Community schon einige Stars und Sternchen als Mitglieder hat? 

Pansexualität – Eine Community die wächst

Eine der ersten Celebrities, die sich als pansexuell outete, war Miley Cyrus. Mittlerweile gehören auch Brandon Urie von Panic! at the Disco, Janelle Monáe und viele mehr zur Community. All diese Stars erkennen, dass sie sich zu jeder Person hingezogen fühlen können, solange die Persönlichkeit passt. 

Und es gibt zahlreiche Menschen, die sich in dieser Definition von Attraktion wiederfinden. Mittlerweile gibt es eine immer weiter wachsende pansexuelle Community, die ihre eigene Flagge hat. Die Flagge setzt sich aus drei horizontalen Streifen in Pink, Gelb und Blau zusammen. Diese Farbwahl ist nicht willkürlich, sondern schreibt jeder Farbe eine Bedeutung zu:

  • Pink steht für alle Personen, die sich mit dem weiblichen Spektrum identifizieren. Das biologische Geschlecht ist dabei nicht relevant
  • Blau versinnbildlicht das männliche Spektrum. Auch hier ist das biologische Geschlecht nicht von Bedeutung
  • Gelb stellt alle Attraktionen dar, die dazwischenliegen, also beispielsweise Intersex, Genderfluid und Transgender

Die pansexuelle Community hat auch ein Ziel vor Augen: 

Sie steht für die volle Gleichberechtigung aller Personen ein. "Alle Personen" werden dabei genauer als Personen definiert, deren sexuelle Orientierungs- und geschlechtliche Identitätsmerkmale die Rechte anderer Personen nicht verletzen. Insgesamt steht die Community also für Akzeptanz und Aufgeschlossenheit. 

Wo die Liebe hinfällt

Nun wirst du entweder sagen "Wow, endlich weiss ich, was meine Sexualität ist!", oder du hast diesen Artikel nur aus reiner Neugierde gelesen. Doch egal, was deine Motivation war, wichtig ist, dass unsere Gesellschaft immer offener wird, damit sich jeder repräsentiert sieht. So wird die Suche nach einem Lebenspartner immer aufregender und vor allem auf Online Singlebörsen kann man leicht mit weltoffenen Menschen in Kontakt treten. Nur so kann sich jeder in seiner eigenen Haut wohlfühlen und merkt, dass man nicht alleine auf der Welt ist. Ob nun in pansexuellen Beziehungen oder allen anderen Versionen von Partnerschaften, am Schluss bleibt uns nur noch zu sagen: Liebe ist Liebe. 

Persönliche Empfehlung

lisa
Welche Dating Seite ist die richtige für dich?

Wir erstellen Dir eine kostenlose, persönliche Empfehlung

Mehr erfahren...

Zurück