Die besten Portale für Kontaktanzeigen in der Schweiz 2021

www.lovescout24.ch

Mitglieder 500’000
Männer / Frauen Verteilung

43 %
57 %
  • Verbesserter Friendscout24-Nachfolger
  • Eine der grössten Datingbörsen der Schweiz
  • Jeden Tag 1'000+ neue Anmeldungen
  • 2016 Testsieger der Stiftung Warentest
  • Viele tolle Events, bei denen man gut Singles kennenlernen kann (z.B. gratis Kino)
  • Praktische App für die Nutzung von unterwegs
  • Seriöses, etabliertes Portal mit gutem Support
  • Für die ernsthafte Partnersuche eher ungeeignet
  • Kosten im angemessenen Bereich
www.datingcafe.de

Mitglieder 150’000
Männer / Frauen Verteilung

42 %
46 %
12 %
  • Singlebörsen mit Zielgruppe Ü30
  • Hohe Mitgliederzufriedenheit
  • 3 kostenlose Probetage für alle Mitglieder
  • Wenige Neumitglieder, da kaum Werbung geschaltet wird
  • Kosten im günstigen Bereich
www.bildkontakte.ch

Mitglieder 100’000
Männer / Frauen Verteilung

48 %
52 %
  • Ohne Bild kann hier nicht teilgenommen werden
  • Grosse Anzahl an Mitgliedern
  • Echte Personen und viele Helfer, keine Fakes
  • Sehr gute Chancen auf Kontakte
  • Viel Eigeninitiative erforderlich
  • Attraktives, übersichtliches Portal
  • Anmeldung ab 16 Jahren möglich

Was sind Kontaktanzeigen?

"Suche Sie, Alter zwischen 30 und 40, schlank und bereit mich für Beziehung kennenzulernen"

Früher war alles besser? Wer die Zeitung aufschlägt und in der Sektion Kleinanzeigen landet der findet heute, wie vor 30 und sogar 100 Jahren, Kontaktanzeigen zur Partnersuche. Wo es früher um Heiratsvermittlung ging, bietet sich heutzutage ein bunt gemischtes Feld aus Partnersuche, Flirts und Sexkontakten. Was auffällt: die Inserate kommen meistens von älteren Menschen, die sich in der Welt des Papiers wohler fühlen als im Wunderwerk Internet

Kontaktanzeigen im Internet

Doch das Internet hat längst alle Bereiche des Lebens für sich beansprucht und auch 80-Jährige tippen schon fleissig auf dem iPad statt in der Zeitung zu lesen. Die Online Partnersuche ist also auch für ältere Personen ein grosses Feld geworden.

Gerade die grossen Singlebörsen bieten aber vor allem jungen Singles die Möglichkeit Kontaktanzeigen online zu stellen und andere Kontaktanzeigen zu lesen.

Vorteil gegenüber Kontaktanzeigen in Zeitungen

Dein Profil:

  • du kannst Fotos von dir hochladen
  • du kannst dein Alter, Wohnort, Aussehen und deinen Charakter in übersichtlichen Stichworten darstellen
  • du kannst in einem Textfeld über dich schreiben

Deine Suche:

  • du kannst über eine Suchmaske gezielt nach deinen Partnerwünschen suchen
  • du kannst dir Profile genau anschauen bevor du jemanden anschreibst

Deine Kosten:

  • eine Kontaktanzeige bei einer Singlebörse zu inserieren ist fast immer kostenlos
  • nur wenn du noch mehr Funktionen nutzen möchtest zahlst du

Kontaktanzeigen im Laufe der Jahrhunderte

Tatsächlich wurde die erste bekannte Anzeige in einer Zeitung bereits im 17. Jahrhundert inseriert. Hier suchte ein Single, besser gesagt ein wohlhabender Junggeselle eine junge Dame mit ausreichender Mitgift. Allerdings dauerte es, bis sich solcherlei Kleinanzeigen in der Schweiz verbreiteten, in England waren diese bereits früher populär.

Noch bis ins 20. Jahrhundert hinein ging es bei solchen Gesuchen primär um Geld und Besitz. Doch auch gutes Aussehen, Gesundheit und junges Alter waren Faktoren, die vor allem von Frauen gefordert wurden. Wenn in den eigenen Kreisen kein passender Junggeselle oder keine ansprechende Dame vorhanden war, konnte man via Zeitung den Such-Radius schnell erweitern. Bei Mädchen kümmerten sich die Eltern oder Vormünder darum, junge Männer inserierten selbst. Bei den Damen musste die Höhe der Mitgift und ihre Herkunft stimmen, bei den Herren insbesondere Besitz.

Was hat sich heute geändert?

Erstaunlicherweise hat sich bis heute an diesen Mustern der Kontaktanzeige in Zeitungen nicht allzuviel geändert. 

Es folgt, was man sich vorstellt und eventuell auch Ortsangaben und eine Kontaktmöglichkeit "...für eine ernsthafte und tiefsinnige Beziehung. PLZ 66xxx, E-Mail singlefrau@liebegesucht.de".

Das Problem an solchen Zeitungs-Annoncen: sie sind teuer, umständlich zu inserieren und man hat nur wenig Platz sich selbst und seine Wünsche darzustellen. Ausserdem stösst man aus genau diesen Gründen auf nur wenig Gegeninteresse.

Was ist also besser?

Ganz klar: Singlebörsen im Internet. Du kannst dich und deine Wünsche genau vorstellen und gezielt mach jemandem suchen, der dir gefällt. Zudem sind tägliche Zuschriften fast garantiert!

Kontaktanzeigen inserieren

Frauen und Männer suchen die Liebe auf vielen Wegen - doch der mittlerweile häufigste ist über Online-Dating. 

Singlebörsen sind da ein guter Anfang. Sie bieten dir massenweise Singles auf der Suche nach dem nächsten Flirt oder gar der grossen Liebe.
Doch wer auf Nummer sicher gehen will und nicht nur ein bisschen Spass und Kribbeln, sondern die echte grosse Liebe sucht, der sollte sich besser bei Partnervermittlungen mit Persönlickeits-Matching umschauen.

Du willst jemanden finden, der wirklich zu dir passt?Bei Partnervermittlungen wirst du fündig

Ob Zürich, Bern oder Basel:

Finde die besten Kontaktanzeigen von Singles in deiner Umgebung:

Du lebst in Zürich und willst einen Partner, der ebenfalls in Zürich wohnt? Dann gibst du einfach bei der Umkreissuche eine gewisse Kilometeranzahl an und schon kann nichts schief gehen.

Du suchst jemanden in einem bestimmten Alter? Such dir entweder eine Singlebörse, die genau auf diese Altergruppe ausgelegt ist oder stelle deine Suchkriterien danach ein.

FAQ

Fakten

Wie verfasse ich eine gute Kontaktanzeige?

Für eine gute Kontaktanzeige ist es wichtig, dass du dich in die Situation deines Gegenübers versetzt. Lies dir deine eigene Annonce durch und stell dir dann die Frage, ob du selbst darauf antworten würdest. Hast du dich selbst humorvoll, ehrlich und sympathisch beschrieben? Wie wirkst du auf deinem Foto? Strahlst du Sympathie aus, lächelst du in die Kamera und wirkst du wie jemand, den man gerne kennenlernen möchte? Dann hast du alles richtig gemacht. Eine Annonce ohne Inhalt jedoch hat kaum eine Chance.

Wie hoch sind die Chancen auf Erfolg per Kontaktanzeige?

Deine Erfolgschancen sind massgeblich abhängig davon, wo du deine Kontaktanzeige veröffentlichst. Wenn du auf der Suche nach einem Partner bist, bieten sich Partnervermittlungen im Internet an. Diese (seriösen) Portale ermöglichen es dir eine Kontaktanzeige in deinem Profil zu veröffentlichen und dich genau den Menschen vorzustellen, die Interesse an dir und deinem Gesuch haben. Natürlich bieten auch Singlebörsen oder Casual-Dating-Plattformen die Option von Kontaktanzeigen im Profil. Wo du dein Gesuch aufgibst hängt davon ab, nach was du eigentlich suchst.

Gibt es heute noch Kontaktanzeigen?

Die Zeiten ändern sich und damit auch die Art und Weise, wie Menschen miteinander in Kontakt treten. Doch die gute, alte Kontaktanzeige gibt es heute noch, sogar in der klassischen Form. Doch hier hat sich vieles verändert und so kannst du heute auch im Internet nach Kontakten suchen und hier in allen möglichen Varianten nach Kontaktanzeigen suchen und selbst eine solche veröffentlichen. Selbst Portale wie Facebook werden hierfür genutzt, wenngleich auch meist mit weniger Erfolg als auf professionellen Seiten.

Wie sahen frühere Kontaktanzeigen aus?

Er, 32, Akademiker sucht Sie, zwischen 25 und 30, kinderlos, Nichtraucher mit schlanker Figur und Interesse am Sport für eine feste Beziehung. Melde dich unter Chiffre: XXXXX... So oder so ähnlich stand es früher an fast jedem Samstag in der Zeitung. Der Heiratsmarkt, der Kontaktmarkt, der Freundesmarkt - all das gibt es auch heute noch. Genutzt werden diese Formen von Kontaktanzeigen aber eher von älteren Semestern. Die moderne Generation hat das Internet erobert.

Sind erotische Kontaktanzeigen erfolgreich?

Ob eine erotische Kontaktanzeige erfolgsversprechend ist, hängt massgeblich von deiner Sorgfalt bei der Erstellung ab. Wenn du dir Mühe gibst, dich beschreibst, ein nettes Foto von dir hochlädst und dein Gegenüber direkt ansprichst, kannst du Erfolg haben. Als Frau stehen deine Chancen gut, als Mann hast du es aber nach wie vor schwer. Hier sind spezielle Seitensprung- oder Casual-Dating-Portale die bessere Option. Diese Websites haben den Vorteil, dass du Unterstützung in Form von Matching bekommst, dass du durch die Profilerstellung geführt wirst und mehr Menschen auf deine Annonce aufmerksam werden.

Gibt es auch spezielle Sex Kontaktanzeigen?

Kontaktanzeigen gibt es aus nahezu allen Bereichen, natürlich gehören hier auch Sex Anzeigen dazu. Im Bereich der Prostitution ist es beispielsweise Gang und Gäbe, dass Frauen ihre Angebote in Form einer Kontaktanzeige veröffentlichen und Männer bei Interesse Kontakt aufnehmen können. Doch auch Männer suchen Sextreffen gern über eine Annonce. Sie machen aber oft den Fehler, hier zu wenig Informationen zu geben und dann enttäuscht zu sein, weil die Resonanz ausbleibt.

Wo finde ich Gay Kontaktanzeigen?

Auch Lesben und Schwule haben natürlich die Möglichkeit per Kontaktanzeige nach Freunden, einem Partner oder einem erotischen Abenteuer zu suchen. Am besten geeignet sind hierfür spezielle Plattformen für homosexuelle Menschen, denn hier finden sich die meisten potentiellen Partner. Viele Singlebörsen sind sowohl für die hetero-, als auch für die homosexuelle Suche offen, allerdings ist die Anzahl der Heteros oft dreimal so hoch.

Nach was suchen Menschen mittels Kontaktanzeige?

Kontaktanzeigen werden in zahlreichen Lebensbereichen veröffentlicht und gesucht. Ob beste Freundin, Sexpartner, Affäre oder Freundschaft Plus, mittels Kontaktanzeige ist alles möglich. Viele Paare gehen auch auf die Suche nach einer Frau oder einem Mann für ein erotisches Abenteuer zu Dritt oder sie suchen nach Swingerfreunden, für gemeinsame Clubbesuche. Sehr publik sind auch Fetisch-Suchen, bei denen gezielt nach Partnern mit einem bestimmten Fetisch gesucht wird.

Gibt es auch Fetisch Kontaktanzeigen?

Natürlich kannst du im Netz auch nach Menschen mit einem bestimmten Fetisch suchen. In der Swinger- und BDSM-Szene ist es Gang und Gäbe, dass Frauen und Männer mögliche Partner oder Sexgefährten via Kontaktanzeige suchen. Auch Pärchen schauen sich auf diese Weise nach anderen Paaren um, um gemeinsam einen Fetisch auszuleben, den Swingerclub zu besuchen oder gar eine Urlaubsreise zu unternehmen.

Wie viele Menschen antworten auf meine Kontaktanzeige?

Das hängt sehr von der Qualität deiner Kontaktanzeige und der Art des Gesuchs ab. Wenn du nach einem Fetischpartner suchst, hierfür aber eine Partnervermittlung nutzt, ist deine Chance auf Antworten gering. Um möglichst viele Antworten zu bekommen, solltest du deine Kontaktanzeige dort platzieren, wo sie von den richtigen Menschen gelesen wird. Du suchst nach einem Seitensprung? Nutze ein Seitensprungportal für die Kontaktanzeige. Suchst du nach der grossen Liebe? Dann bist du bei einer Partnervermittlung am besten aufgehoben.

Wieso ist die Kontaktanzeige im Netz sinnvoller?

Eine Kontaktanzeige im Internet hat zahlreiche Vorzüge zur Variante in der Zeitung. Immer mehr Menschen lesen gar keine Zeitung mehr, weil sie sich ihre Informationen aus dem Netz beziehen. Dann ist oft die Hürde der Kontaktaufnahme zu hoch. Per Chiffre an eine Zeitung zu schreiben und möglicherweise wochenlang auf eine Antwort warten? Dazu fehlt vielen Menschen die Geduld. Bei einer Online Kontaktanzeige hast du deine Antwort mit etwas Glück in wenigen Minuten und du kannst sofort sehen, wer alles auf deine Anzeige zugegriffen hat.

Kosten

Sind Kontaktanzeigen kostenlos?

Einige wenige Portale bieten dir kostenlose Kontaktanzeigen an. Dies hat für dich aber immense Nachteile. Zum einen werden diese Anzeigen meist überall im Netz veröffentlicht und können von jedem gefunden werden. Wenn du also auf diese Weise einen Damenwäscheträger suchst, um gemeinsam die Schränke eurer Frau zu durchforsten, könnte dir das unangenehm werden. Veröffentlichst du deine Kontaktanzeige hingegen bei einer Singlebörse, steht dir diese Option fast nur als Premium-Mitglied bereit. Dafür hast du aber auch die Sicherheit, dass du dich auf einer seriösen Seite befindest und hier keine Angst haben musst, dass deine Anzeige von den falschen Menschen gelesen wird.

Wo kann ich kostenlose Kontaktanzeigen veröffentlichen?

Viele Onlinemarktplätze bieten dir neben der Suche nach Jobs, Wohnungen und Autos auch die Möglichkeit Kontaktanzeigen zu veröffentlichen. Sehr erfolgreich sind diese Optionen aber nicht. Wenn du einmal beim Kleinanzeigenportal des grössten Aktionshauses durch die Annoncen blätterst wirst du sehen, dass es hier kaum Aufrufe auf geposteten Kontaktanzeigen gibt. Es lohnt sicher daher kaum, hier aktiv zu werden und nach einem Partner zu suchen.

Was kosten Kontaktanzeigen im Internet?

Wenn du im Netz eine Kontaktanzeige schalten möchtest, zahlst du im Schnitt weniger als bei der Zeitung. Hast du schon einmal eine Annonce jeglicher Art in der Zeitung aufgegeben? Für zwei Sätze werden schnell Summen von mehr als 100 Euro fällig. Im Internet hast du im Höchstfall die Kosten für eine Premium-Mitgliedschaft, kannst dafür aber deine Kontaktanzeige kostenlos veröffentlichen und jederzeit anpassen. Die Option hast du in der Zeitung nicht mehr. Wurde deine Annonce einmal gepostet ist sie fest und kann nicht mehr gelöscht, verändert oder überarbeitet werden.

Alternativen

Welche Alternativen gibt es zu Kontaktanzeigen?

Es gibt zahlreiche Alternativen zur klassischen Kontaktanzeige, wenn du auf der Suche nach Kontakten bist. Wenn du gern flirtest und dir noch gar nicht sicher bist, wohin dich deine Reise führt, sind Dating-Apps und Singlebörsen perfekt geeignet für dich. Hier geht es locker zu und es wird viel geflirtet. Möchtest du hingegen nur Sex und keine feste Partnerschaft, bist du bei einem Casual-Dating-Portal an der richtigen Adresse. Suchst du den Mann oder die Frau fürs Leben, kann eine Partnervermittlung im Internet für dich sehr erfolgreich sein.