Die besten Erotik-Portale der Schweiz im Vergleich 2021

www.sdc.com

Mitglieder 100’000
Männer / Frauen Verteilung

1 %
24 %
75 %
  • SDC gehört zu den grössten Swingerportalen der Welt
  • Sowohl Singles, als auch Paare können sich anmelden
  • Portal wurde in den Niederlanden gegründet
  • Eine Woche kostenloser Test möglich
  • Nur 20 Prozent Singlemänner angemeldet
  • Regelmässige Swingerreisen in verschiedene Länder buchbar
  • Viele Stammis, die es Neulingen schwer machen
www.firstaffair.com

Mitglieder 70’000
Männer / Frauen Verteilung

38 %
62 %
  • Abenteuerlustige Menschen von 25-50
  • Hohe Qualität der Mitglieder-Profile, keine Karteileichen
  • Schutz der Anonymität und Diskretion
  • Gute Features zur Kontaktaufnahme
  • Etwas altbackenes Design
  • Setzt Wissen zu Abkürzungen von Sexpraktiken voraus
  • Kosten im mittleren Bereich
www.joyclub.de

Mitglieder 130’000
Männer / Frauen Verteilung

28 %
42 %
30 %
  • Geeignet für Singles, Paare, Swinger und Transsexuelle
  • Laut eigenen Angaben, hatten tatsächlich mehr als 80% der weiblichen User bereits reale Dates
  • Sehr gute Übersicht zu Erotik-Veranstaltungen
  • Die pikantesten Geständnisse aus dem Joyclub - unzensiert
  • Kaum Fake-Profile durch Echtheitscheck
  • Schnelle Anmeldung
  • Durch viele Funktionen anfangs etwas unübersichtlich
  • Kosten im angemessenen Bereich

Stell dir doch einmal folgendes vor...

...du sitzt auf der Couch, ein alltäglicher Feierabend. Gerade, als du dir etwas zu essen bestellen willst, zeigt dein Handy eine neue Message an:
"Ich bin in 10 Minuten vor deiner Tür. Ich will dich." Dein Nacken wird heiss und kalt zugleich. Ob sie wieder diesen roten BH vom letzten Mal trägt? Du überlegst, was du jetzt antworten solltest - aber die Zeit bleibt dir nicht, das Display leuchtet auf, eine neue Nachricht - es ist ein Bild. Von hinten fotografiert, ihre langen blonden Haare, ein kurzer Rock, High Heels... Erregung brodelt durch Arme, Beine, Kopf und Gedanken. Schnell bereitest du die wichtigsten Dinge im Schlafzimmer vor. Zwei Gläser mit einer Flasche Champagner, die Augenbinde, die Handschellen. Immer noch bebend vor Erwartung gehst du zurück nach unten und wartest auf das ersehnte Klingeln der Türglocke. 

Als es so weit ist, ist die Aufregung fast nicht mehr auszuhalten. Du öffnest die Tür und da steht sie: Ein bodenlanger schwarzer Mantel, rote Lippen und strahlende Augen leuchten dir entgegen. Als sie sich nähert, um dir einen Kuss ins Ohr zu hauchen, spürst du ihren süssen Duft, der deine Erregung weiter in die Höhe treibt. Sie drückt dich zurück ins Haus, öffnet ihren Mantel und lässt ihn langsam auf den Boden gleiten. Was sich darunter verbirgt, bringt deinen Puls zum Rasen. "Oh, heute sind die Dessous also schwarz...", denke ich mir. Dazu trägt halterlose Strümpfe - beides schmiegt sich perfekt an ihre wunderschönen Kurven an. Ihr wisst beide genau was ihr wollt. Bestimmt sagst du: "Ich kann nicht mehr länger warten - geh nach oben. Jetzt!"

Erotik

Du packst sie an ihrem Handgelenk und führst sie langsam die Stufen nach oben. Als ihr oben vor dem Bett stehen küsst sie dich, genau so wie sie es schon so oft im Chat beschrieben hatte: Sie fährt mit ihrer Zunge deine Lippen entlang, erst ganz langsam, bis eure Münder leidenschaftlich verschmelzen. Als du mit deinen Lippen zärtlich ihren Hals liebkost, hörst du ein sanftes Stöhnen. Fordernd presst sie ihr Becken an dich....

...was? Bist du grade ins Träumen geraten? Du willst Erotik wie diese - oder etwas ganz anderes? Wenn du bis hierher gelesen hast, hast du den ersten Schritt zum erotischen Date bereits getan - du setzt dich mit deinen erotischen Wünschen auseinander. Du bist hier richtig: Erotik und die passenden Partner dazu findest du online - bei unseren Testsiegern!

Online-Erotik und Erotik-Portale

Wieso solltest du online nach der Erfüllung deiner Fantasien suchen? Die Antwort ist leicht: Es ist der einfachste Weg! 
Erotik Portale wie unsere Testsieger sind diskret, schnell und übersichtlich. Es ist gleich, wonach du suchst - hier kannst du es finden. Einen heissen Seitensprung, eine Affäre für die verborgenen Seiten deiner Lust, einen lockeren One-Night-Stand für die rasche Entspannung zwischendurch. Erotik ist so vielschichtig wie die Menschen, die sie leben. Wenn du lieber als Cuckold zusehen oder einem professionellen Cam-Girl folgen willst - bei den Onlinebörsen bist du genau richtig. Du kannst hier erotische Dates für reale Treffen finden oder eine Online-Erziehung im BDSM-Bereich über weite Entfernungen hinweg beginnen: Online findest du das passende Pendant - mit Bildern und Videos zur Auswahl.

Paar Bett

Der Oberbegriff passt für Erotik jeglicher legalen Art, die sich im Netz formatiert und austauscht. Online-Erotik ist im Gegensatz zu klassischen Partnerbörsen aber immer dem einen Thema gewidmet: Sex - und die individuelle Vorliebe daran. Online-Erotik lässt sich in sechs Hauptgruppen unterteilen:

1) Swingerclubs online

Früher waren Swingerclubs noch kleine Häuser am Stadtrand. Jetzt ist es einfacher - auf Erotik-Portalen wie SDC oder Swapfinder finden sich Swinger in der Nähe zusammen, planen gemeinsame Reisen oder Partys. Durch die Website-Tools kannst du genau sehen, wer von den Usern am Wochenende welchen Swingerclub besuchen will. Eine gute Möglichkeit für ungezwungene Erotik!

2) Seitensprung online

Hier liegt das Hauptaugenmerk auf der Diskretion - wer einen Seitensprung sucht, möchte meistens Erotik ausserhalb der eigenen Beziehung. Dem Partner sollte dies verborgen bleiben, also achten Seiten wie FirstAffair oder Lovepoint in sehr genau auf die Einhaltung des Datenschutzes und dem diskreten Datenaustausch. Wer hier sucht, will nicht die Liebe für das Leben finden, sondern ein sexuelles Abenteuer. Hier treffen sich Gleichgesinnte für erregende Stunden ohne Erwartungen.

3) Casual-Dating

Der Trend des Casual Datings ist bereits fester Bestandteil des Online-Liebeslebens geworden. In Erotik-Portalen wie C-date oder Joyclub verabreden sich Menschen miteinander, die unkompliziert ihre Lust ausleben wollen. Sex bei Sympathie, Beziehung zwar nicht ausgeschlossen, aber auch nicht ausdrücklich gesucht. Du kannst beim Joyclub auch nach Sexpartnern suchen, die deine Vorlieben teilen - oder du hilfst deiner Fantasie vom flotten Dreier auf die (Seiten-)Sprünge.

4) Cam-Sex

Vor einigem Jahren war Cam-Sex noch in der Erotik-Schmuddelecke. Seit Webcams mit Chatfunktionen Einzug in die deutschen Schlafzimmer gehalten haben, steht der Cam-Sex auf einer neuen Stufe der Erotik-Portale. Online-Erotik mittels Livecam ist nicht nur für Tastaturtäter interessant, auch die Darsteller selbst entwickeln ihr Vergnügen daran - und eine strenge Online-Erziehung lässt sich damit natürlich sowohl realisieren als auch erregend zur Schau stellen. Die besten Anbieter sind Livejasmin oder Chaturbate, die sich vor allem durch Abwechslungsreichtum und die vielen Mitglieder auszeichnet.

5) Trans-Lesbisch-Schwul

Erotik-Portale sind wie geschaffen für die Partnersuche vor oder nach dem Coming-Out. Spezielle Websites bieten Einsteigern gute Informationen, bringen Gleichgesinnte zusammen und sorgen für erotischen Content jeglicher Couleur. Gay.de oder LesbianPersonals sind Websites, die Lust auf mehr machen!

6) Fetisch & BDSM

Deine Sehnsucht heisst Schmerz, Macht und Unterwerfung? Als Einsteiger, Switcher oder bereits genau definiert? Die Erotik vom Spiel mit Leid und Demut findet gerne in Sessions statt. Die passenden Partner für eine Session, die dir die Sinne raubt, findest du bei Joyclub, Fetisch.de oder . Hier kannst du Bilder ansehen, die deine Fantasie beflügeln - und findest die Person, die die Gerte im Mund oder doch in der Hand trägt.

Erotik Online: Wer sucht danach?

Lust, Lustgewinn und Vermeidung von Ärgernissen sind die Triebfedern, die uns antreiben. Online-Erotik ist die Tür zum Schloss, in welchem deine Wünsche befriedigt werden. In Erotik-Portalen kann jeder suchen und wird jeder gefunden. Sexuelle Freizügigkeit ist nirgendwo so gross, so schnell zugänglich und so unkompliziert wie hier. Du hast bestimmt seit dem Erwachen deiner sexuellen Identität eine Vorstellung von dem, was du erleben möchtest. In der realen Welt setzt du dich aber nicht in ein Café und sagst dem Gast neben dir, dass du gerne mal Klammern an den Nippeln hättest oder Sex auf dem Dreimeterbrett im Hallenbad. Erotik-Portale sind deine Möglichkeit, frei zu suchen, was du wirklich willst. Unabhängig von sozialer Schicht, Bildung und Erfahrung.

Frau Suche Erotik

Welcher Erotik-Typ bist du?

  • Du bist Single und sehnst dich nach einem erotischen Abenteuer oder anonymem Sex ohne Bindung oder "Freundschaft Plus" und möchtest dich dafür mit attraktiven Menschen aus deiner Nähe treffen? Da draussen gibt es viele Gleichgesinnte, die dasselbe wollen. Ob als Mann oder Frau - mit dem richtigen Portal steht diesem Wunsch nichts im Weg. Perfekt hierfür geeignet sind Joyclub, C-Date oder Lovepoint
  • Vielleicht möchtest du niemanden real treffen, weil du in einer festen Beziehung lebst oder gerade ein paar Monate im Ausland lebst. Aber du sehnst dich danach, sexuell motivierte Texte auszutauschen - heisse Flirts über das Display laufen zu sehen oder Bilder mit anderen zu teilen. All das kannst du auf einem Erotik-Portal finden. Du kannst Online-Erziehung ausüben, chatten und in Livecams bei Szenen zusehen, die deine Lust anregen. Sehr gut hierfür geeignet ist Mydirtyhobby im Test.
  • Du lebst in einer glücklichen Partnerschaft, der Sex ist auch gut - aber da ist eben diese eine Idee, die du niemandem anvertrauen willst? Einmal nur möchtest du wissen, wie sich der Sex mit dem gleichen Geschlecht anfühlt? Gehe online auf die Suche. Viele User von Online Erotik nutzen die verschiedenen Plattformen, um den passenden Partner für das einmalige Abenteuer zu finden.
  • Du bist gebunden - aber es fehlt der richtige Kick? Vielleicht ist deine Partnerin auch beruflich ein Jahr abwesend? Du möchtest treu bleiben - aber der Hunger nach Erotik ist gross und die Lust, auszubrechen, wird immer stärker - für Sex bezahlen willst du auch nicht. Wie wäre es mit einem Seitensprung im Netz? Hier kannst du von vorneherein alle Grenzen, Erwartungen und Wünsche abstecken. Zum Beispiel bei Ashley Madison, Victoria Milan oder Fremdgehen69 Test
  • Ihr seid zu zweit - euch fehlt der Partner für den Dreier? Ihr findet ihn online - ohne mühevolle Besuche auf einschlägigen Partys, die dann doch nur wieder mit Enttäuschungen enden. Findet die Ergänzung eures Kleeblatts bei der Online-Erotik und trefft euch nur mit denen, deren Bild und Profil euch beide ansprechen.
  • Du sehnst dich danach, gefesselt auf dem Boden abgelegt zu werden, frei zur Benutzung? Suche in einem Online-Portal oder schreibe deine Fantasie in dein Profil einer Erotik-Website. Lies dich in fremde Vorstellungen und Erlebnisse ein und tausche dich aus - du wirst online immer auf Gleichgesinnte treffen! 
Dreier

Der Online-Vorteil

Wer online sucht, ist klar im Vorteil. Durch Filter-Optionen kann jeder, ob gay, hetero, trans, cougar oder kinky gezielt nach seinen Vorlieben suchen. Natürlich ist die Wahl des Erotik-Portals entscheidend: Falls Du Sex an ungewöhnlichen Orten suchst, bist du vielleicht auf einer Website für Fessel-Spiele im Schlafzimmer verkehrt. Umgekehrt entdeckst du in der Welt der Online-Erotik Horizonte, die du nie zuvor erahnt hast.

Ich will unbedingt ein Erotik-Date!

Herzlichen Glückwunsch - so wie dir geht es den meisten Besuchern von Online-Portalen. Je grösser die Community, desto grösser auch die Garantie, dass dort jemand unterwegs ist, der dasselbe will, wie du. Jetzt müsst ihr euch nur noch finden! Suchen, Finden und gefunden werden sind im Bereich der Online-Erotik die ersten Stationen deines Weges zur Erotik. Wenn Du ein Profil erstellst, gleiche es doch mit dieser Checkliste ab:

  1. Du suchst keine Partnerschaft. Überprüfe, in welchem Umfang du deinen Charakter und deine Lebenssituation beschreibst. Sei ehrlich zu dir selbst, was für dich infrage kommt und welche Dinge vielleicht eine Nummer zu gross für dich sind.
  2. Du willst Erotik, keinen philosophischen Gedankenaustausch. Sei deutlich, aber nicht plakativ - ein Bild mit einem abspritzenden Penis ist überzogen, sofern du nicht explizit darum gebeten wirst. Beim Erotik-Portal gilt dasselbe wie in anderen Chatforen auch: Man schreit sich nicht gegenseitig virtuell an. Und Geschlechtsteile als Startseitenbild sind weder aufregend noch einladend.
  3. Authentizität. Du suchst nach einem erotischen Abenteuer, nach Prickeln und Verführung. Schreib offen über das, was du dir wünschst und bleibe dir dabei selbst treu. Es geht um dich und die Erfüllung deiner Fantasien - es geht nicht darum, sich für andere passend zu gestalten.
  4. Bei Partnerportalen für die Suche nach der grossen Liebe sind Portraits wichtig - der Liebe des Lebens willst du in die Augen schauen. Bei der Online-Erotik suchst du körperliche Nähe und den Austausch von Fantasien - aber meistens mit der nötigen Diskretion. Wenn du deinen Körper gerne zeigst, dann lade ein Nelfie (Nacktes Selfie) hoch, dass deine Augen verdeckt. Hast du eine Szene in einem Buch gelesen, die dich richtig in Fahrt gebracht hat? Mache ein Bild von dir mit diesem Buch vor deinem Gesicht! Wer es auch gelesen hat, wird sofort wissen, was du willst!
  5. Ehrlichkeit. Erotik und erotische Träume sind nicht dasselbe. Sei ehrlich bei der Angabe deiner Erfahrungen und Vorlieben. Wenn du nach BDSM suchst, aber ausser der Schatten-Trilogie oder einem angedeuteten Rollenspiel noch nichts in der Richtung erlebt hast, dann klicke kein "Ja" bei BDSM-Erfahrung. Du kannst in dein Profil schreiben, dass du dich für BDSM oder Nadelspiele interessierst. Wenn du in diesem Bereich übertreibst, können die Folgen verheerend sein: Atemreduktion ist grossartig, aber nur, wenn du weisst, was genau du da tust!
  6. Anregen statt Aufregen. Beschreibe deine Wunschvorstellung, aber lass Raum für individuelle Ideen potenzieller Partner! Stelle Fragen in deinem Profil, die User animieren, etwas von ihren Fantasien zu erzählen. Du musst nicht alles zeigen oder preisgeben - verstecke kleine Geheimnisse und Andeutungen in deinem Text.
  7. Glaube Profiltexten. Es mag sein, dass dich ein Profil besonders anspricht. Aber wenn die Person jemanden für heisse Natursekt-Spiele sucht, du aber alles, was in die Toilette gehört, ablehnst, dann schreibe die Person nicht an. Du suchst, was dir gefällt und möchtest ja auch nicht, dass dich jemand online datet, der genau weiss, dass er deine Vorlieben nicht teilt.
  8. Schaue über den Tellerrand. Natürlich ist es gut, wenn du eine genaue Checkliste hast, was du alles in der Online-Erotik erleben möchtest - und was du kategorisch ausschliesst. Aber das breitgefächerte Filterangebot bei Erotik-Portalen kann dir auch Türen verschliessen. Vielleicht hast du für das, was dich erregt, einfach noch keinen Namen gefunden? 
Paar benutzt Kondom

9. Weisst du genau, was du willst? Suchst du eine Affäre, einen Seitensprung, ein einmaliges Abenteuer? Oder möchtest du ein langlebiges Erotik-Date finden, mit dem du tiefer in deinen Fetisch einsteigen kannst? Wenn du unsicher bist, lasse dein Profil noch eine Weile so nackt wie deine erotischen Träume. Lies etwas in anderen Profilen, um ein Gefühl für deine Sehnsüchte zu bekommen!

10. Erotik Online starten, offline erleben. Sofern du nicht an einer rein virtuellen Erfahrung interessiert bist, solltest du einen realistischen Radius angeben, indem du dich bewegst. Du sparst dir und anderen Usern Zeit, wenn du nicht mit der Schweiz datest, obwohl du aus Hamburg nicht rauskommen wirst.

Online-Erotik? Aber sicher!

Das Datenschutzgesetz ist zwar nur für Juristerei-Fetischisten erregend, aber bei deinen erotischen Abenteuern online solltest du den Datenschutz auf jeden Fall beachten. Das Internet vergisst nie!

Kleine Liste für dein sicheres Erotik-Date:

  • Bilder, die du deinem besten Freund nicht zeigen würdest, gehören nicht in online-Profile. Verschicke nie erkennbare Nacktbilder von dir an Personen, die du in der Realität noch nicht kennst! Du kannst gerade bei Bildern erfolgreich mit verschiedenen Positionen spielen, ohne gleich dein Gesicht zum Körper zu zeigen.
  • Kein Bilderdiebstahl. Immer mal wieder verletzt jemand das Copyright und zeigt fremde Bilder in seinem Profil. Wenn du das tust, kennzeichne sie als fremd und vergewissere dich, dass da Teilen erlaubt ist! Bei Joyclub kannst du zum Beispiel eine Galerie mit deinen Lieblingsbildern anderer User öffentlich machen - das ist dann eine Win-win-Situation für alle.
  • Sicherheit im Netz beginnt nicht bei den Bildern. Sorge dafür, dass du dein Profil so gestaltest, dass dir niemand wirklich schaden kann. Falls du doch erpresst werden solltest: Geh zur Polizei. Die sind auf Diskretion in diesen Fällen spezialisiert und nehmen solche Hinweise sehr ernst.
  • Erotik online gefunden, offline getroffen. Solange du dich nicht mindestens einmal mit deinem erotischen Abenteuer getroffen hast: Lass dich unbedingt covern. Schick einer Person deines Vertrauens den Link zum Profil deines Erotik-Dates inklusive aller Kontaktdaten. Ganz besonders gilt das auch für Männer, die häufig glauben, sie seien nicht so gefährdet: Es gibt auch böse Frauen da draussen - und das sind nicht unbedingt die, die eine Peitsche schwingen.

Trau Dich! Sei lustvoll!

Jetzt hast du Hinweise gelesen, Checklisten überdacht und einen Eindruck von Erotik Portalen gewonnen - aber der nächste Schritt bereitet dir noch Kopfzerbrechen? Tu es einfach. Suche Dir ein Portal aus, das zu deinen Vorlieben passt! Verlieren wirst du höchstens ein wenig Zeit mit der Beantwortung von erotischen Nachrichten, die nicht deiner Vorstellung entsprechen. Was du gewinnst, sind erotische Freiheiten, anregende Erfahrungen und eine ganze Welt der Lust!
Geniesse die erregenden Horizonte, die du online erkunden wirst - und freue dich auf Menschen, die dich inspirieren!
 

FAQ

Fakten

Was versteckt sich hinter Casual Dating?

Casual Dating ist eine lockere Datingform bei der es darum geht, Menschen mit Lust auf Sex kennenzulernen. Casual steht für "locker". Unverbindlichkeit steht hier im Fokus. Es kann sich auch aus einem Casual Date eine Beziehung entwickeln, statistisch gesehen passiert das aber eher selten. Casual Dating Plattformen werden zu 80 Prozent von Frauen und Männern aufgesucht, die Lust auf ein Abenteuer haben, einen Seitensprung suchen oder eine Freundschaft Plus anstreben.

Gibt es auch reine Onlineerotik?

Ob Camportale oder Amateur-Websites, die Möglichkeiten der Onlineerotik sind gross und viele Menschen möchten gar keine realen Dates. Hier werden Webcamsex, Telefonsex plus Webcam oder Sexting dazu genutzt, die eigenen erotischen Fantasien zu befriedigen. Ob Singles oder Menschen in Beziehung, die Nutzung von Amateurcamportalen und ähnlichen Plattformen ist heute längst Standard geworden. Für die Camgirls- und boys eine grosse Freude, denn die Passion anderen mit dem eigenen Körper Freude zu bereiten, ist vielen Frauen und Männern eine echte Leidenschaft.

Wer sucht erotische Dates im Netz?

Von der Studentin über die Milf, vom Abiturienten über den Handwerker, die Suche nach erotischen Dates im Internet ist enorm vielfältig. Jedes Geschlecht, jede Altersklasse (ab 18), jede Gesellschaftsschicht ist bei der Suche nach Erotik im Internet vertreten. Anzahlmässig dominieren die Männer nach wie vor im Erotiksektor, doch die Anzahl lüsterner Frauen auf der Suche nach erotischen Verabredungen steigt an.

Gibt es erotische Apps für Verabredungen?

Appstores bieten in aller Regel keine Apps für erotische Verabredungen an. Grund hierfür sind die strengen Bestimmungen von Android und Google. Explizite Inhalte sind in den Stores nicht erwünscht. Wenn du aber dennoch über dein Handy nach sexy Verabredungen suchen möchtest, eignet sich die mobile Version der meisten Seiten. Sie ermöglicht eine Darstellung des Seiteninhalts auf dem Handy und das fast immer in guter Qualität.

Was zeichnet Erotikportale aus?

Erotikportale zeichnen sich dadurch aus, dass sexuelle Lust hier im Fokus steht. Ob als reine Onlinevariante mit Webcamsex, Videodatenbank und erotischen Geschichten oder als Plattform für Menschen, die sich miteinander treffen möchten - Erotikportale erfreuen sich grossem Zulauf. Frauen und Männer lieben das Spiel mit der Sexualität und die einfachen Möglichkeiten neue Erfahrungen zu sammeln, ohne hierbei gleich eine Beziehung eingehen zu müssen. Erotikportale sind locker, seriös und bieten eine grosse Community für Gleichgesinnte.

Was suchen die Menschen bei Erotikportalen?

Vom Webcamsex über die erotische Dauerfreundschaft ist hier alles möglich. Je nach Erotikportal werden oft sogar sexuelle Dienstleistungen oder Gegenstände gesucht. Nicht selten werden Wäschestücke verkauft, Filme nach Wunsch gedreht oder Fotos angefertigt. Bei einigen Amateurportalen suchen die meist weiblichen Camgirls auch nach Drehpartnern für neue Erotikfilme. Statistisch würden wir sagen, dass reine Onlineerotik am häufigsten gesucht wird, dicht gefolgt von erotischen Dates ohne weitere Interessen. Die klassische Affäre rangiert unserer Meinung nach erst auf dem dritten Platz.

Wo finde ich einen erotischen Seitensprung?

Wenn du auf der Suche nach einem Seitensprung bist, gibt es spezielle Seitensprungportale. Hier wird Diskretion besonders grossgeschrieben, um dich vor einer Entdeckung zu schützen. Doch auch normale Erotikportale bieten dir die Möglichkeit, einen Sexpartner für gewisse Stunden zu suchen. Es ist oft ratsam darauf zu achten, dass dein Gegenüber ebenfalls vergeben ist. So entstehen von Anfang an keine Missverständnisse und beiden ist an einer diskreten Auslebung der Gelüste gelegen.

Wie steigere ich die Chancen bei der Suche nach Erotik?

Wenn du als Mann auf die Suche nach einem erotischen Date gehst, hast du riesige Mengen an Konkurrenz. Das Gute ist: Die meisten Männer kennen die Erfolgsformeln für erotische Dates nicht. Das heisst, die Konkurrenz ist zwar da, du kannst dich aber leicht abheben. Das fängt schon mit der Erstellung eines ausführlichen Profils an. Zeig den Frauen und Männern dieser Welt was du zu bieten hast. Punkte mit erotischen, aber nicht pornografischen Fotos und sympathischen Texten. Nichts spricht Frauen mehr an, als eine stilvolle und intelligente Vorstellung einem Pool von Männern, die nicht einmal zwei zusammenhängende Sätze formulieren können.

Allgemeines

Was hat sich im Bereich Erotik verändert?

Wenn du einmal 30 Jahre zurückdenkst, wirst du gedanklich eine völlig andere Zeit vorfinden. Erotische Magazine konntest du nur im Zeitschriftenladen kaufen und das oft auch nur hinter verborgener Hand. Mit hochrotem Kopf wurden Sexfilme in Videotheken ausgeliehen und wieder zurückgebracht, der Zugriff zur Welt der Erotik war nicht so umfangreich wie heute. Affären, Seitensprünge und Bordellbesuche gab es auch damals schon. Die offene Auslebung erotischer Fantasien und die guten Chancen auf Erfolg haben sich aber erst in den letzten 30 Jahren entwickelt.

Warum werden die Menschen immer offener?

Sex fand vor vielen Jahren ausschliesslich unter der Bettdecke statt. Vor allem Frauen sprachen nie darüber und heute ist alles anders. Die sexuelle Revolution hat stattgefunden. Es wird offen über Themen wie Sextoys, sexueller Spass und Abwechslung gesprochen. Es ist kein Skandal  mehr, wenn Menschen keine Beziehung möchten, sondern ihren Spass bei One-Night-Stands geniessen. Die Offenheit steigt mit der Anzahl der Möglichkeiten. Heute ist Sex an jeder Ecke präsent, so dass Menschen auch viel offener mit dem Thema umgehen.

Existieren Erotik und Liebe nicht mehr gemeinsam?

Das Gefühl, dass die Menschen keine Beziehungen mehr führen, beschleicht immer mehr Frauen und Männer. Doch die Annahme ist falsch. Das gute alte Beziehungsmodell wird auch heute noch sehr intensiv gelebt, jedoch wird die Suche nach erotischen Verabredungen viel öffentlicher ausgelebt. Früher hat niemand mitbekommen, wenn ein Mann nach einer Frau für gewisse Stunde suchte. Heute machen Fernsehsender Werbung für erotische Portale und Frauenzeitschriften berichten offen über den Trend zum One Night Stand. Liebe ist immer noch da und auch nicht weniger geworden. Erotik wird heute allerdings mehr wahrgenommen und wirkt daher sehr präsent.

Existieren Erotik und Liebe nicht mehr gemeinsam?

Das Gefühl, dass die Menschen keine Beziehungen mehr führen, beschleicht immer mehr Frauen und Männer. Doch die Annahme ist falsch. Das gute alte Beziehungsmodell wird auch heute noch sehr intensiv gelebt, jedoch wird die Suche nach erotischen Verabredungen viel öffentlicher ausgelebt. Früher hat niemand mitbekommen, wenn ein Mann nach einer Frau für gewisse Stunde suchte. Heute machen Fernsehsender Werbung für erotische Portale und Frauenzeitschriften berichten offen über den Trend zum One Night Stand. Liebe ist immer noch da und auch nicht weniger geworden. Erotik wird heute allerdings mehr wahrgenommen und wirkt daher sehr präsent.

Habe ich auch im realen Leben Chancen auf erotische Kontakte?

Wenn du Glück hast und zur richtigen Zeit am richtigen Ort bist, kannst du auch im Reallife erotische Kontakte knüpfen. Samstag Abend im Club, die Stimmung steigt, du knutschst mit einer Fremden, deine Hand liegt auf ihrem Po. Im besten Fall begleitet sie dich nach Hause, im schlechtesten Fall ziehen ihre Freundinnen sie gleich von dir weg und bringen sie nach Hause. Es gibt Chancen auf Erotik im realen Leben, gezieltes Suchen ist im Netz aber deutlich leichter möglich. Denn im echten Leben passiert Sex meist nie dann wenn du ihn suchst, sondern zu den ungeahntesten Gelegenheiten.

Wo finden Menschen ihre Erotikdates?

Nur die wenigsten Menschen nutzen Clubs, Discos oder Partys um erotische Abenteuer zu finden. Was früher Gang und Gäbe war, hat sich heute verändert. Wenn sich im Club ein One-Night-Stand ergibt wird er mitgenommen, ein gezielter Club Besuch aufgrund von sexueller Lust ist aber nicht mehr State of the Art. Wer heute nach spontanen Erotikdates sucht, nutzt das Internet. Zahlreiche Erotikplattformen bieten dir die Möglichkeit Frauen und Männer mit den gleichen Interessen kennenzulernen.

Sind Erotikdates immer nur eine einmalige Sache?

Die Bandbreite der Erotikdates ist riesig. Während die einen auf One-Night-Stands stehen, wird von anderen nach einer langfristigen Freundschaft Plus gesucht. Worauf es bei dir hinausläuft merkst du meist schnell anhand deines Gegenübers. Die meisten Suchenden kommunizieren bei Erotikportalen sehr deutlich, wonach sie suchen. Wird ein Seitensprung gesucht, bleibt es oft bei einem einmaligen Erlebnis. Wird ein One-Night-Stand gesucht, erfolgt oft ein spontanes Date ohne viel vorherigen Austausch. Für eine Freundschaft Plus oder eine Affäre sind hingegen vorherige Gespräche oft hilfreich um zu sehen, ob eine gewisse Grundsympathie vorherrscht.